Meine Arbeit in Kitas

 

Seit 2011 habe ich viele Kitas auf ihrem ganz individuellen Entwicklungsweg begleitet.

Die Prozessbegleitungen hatten oftmals die Länge von 1,5-2 Jahren und hatten sehr unterschiedliche Schwerpunkte von Inklusion über Konzeptionsentwicklung bis hin zur individiuellen Prozessbegleitung.

 

Gerne entwickle ich zusammen mit Ihnen ein passgenaues Angebot für unsere gemeinsame Zusammenarbeit.

 

Zudem biete ich BEP- Module 3 und 13 an.

 

Weitere sehr spannende Online- Seminare finden Sie unter

 

www.anna-salome-seminare.de

Hier habe ich mit einer Kollegin zusammen ein Angebot gegründet.

 

 

BEP MODULE 3

Inklusion-Vielfalt leben

Die Philosophie des Bildungs- und Erziehungsplans für Kinder von 0 bis 10 Jahren in Hessen, die das Kind mit seinen Fähigkeiten, Potenzialen und Bedürfnissen in den Mittelpunkt stellt, legt Inklusion bereits zu Grunde.

 

Sie greift alle Dimensionen der Vielfalt auf: Kinder verschiedenen Alters und Geschlechts, unterschiedlichem kulturellem und sozioökonomischem Hintergrund sowie Kinder mit Unterstützungsbedarf.

 

Besondere Aufmerksamkeit gilt Kindern und ihren Familien, die ein hohes Risiko haben, ausgegrenzt zu werden.

 

Ziel des Moduls ist es, Kindertagesbetreuung  auf dem Weg zu inklusiver Pädagogik zu begleiten und sie zielgerichtet zu unterstützen. Nicht das einzelne Kind hat sich anzupassen, sondern die Kita stellt sich auf die unterschiedlichen Voraussetzungen und Bedürfnisse ein.

 

Ziele des Moduls:

  • Verortung des Themas Inklusion im Bildungs- und Erziehungsplan
  • Vielfalt als Lebenswirklichkeit verstehen
  • Sprach-, Sprech- und Handlungsfähigkeit im Umgang mit Vielfalt in pädagogischen Alltagen
  • Sensibilisierung für inklusionsförderliche Methoden und Prozesse, zum Beispiel vorurteilsbewusste Pädagogik

 

 

Die Fortbildung umfasst mindestens 3 Tage. Es können jedoch bei Bedarf bis zu insgesamt 5 Tage gebucht werden. Die inhaltliche Ausgestaltung setzt an den jeweiligen Bedürfnissen der Bildungsorte an. Die Fortbildung ist im Tandem durchführbar oder als Team.

 

Film Modul 3 .mp4
MP3-Audiodatei [37.9 MB]

BEP MODULE  13

Kinderrechte und Partizipation im Alltag – Kinder gestalten mit

MODUL 13

 

Erwachsene haben viele Möglichkeiten im Alltag auch schon die Kleinen an Entscheidungen zu beteiligen und sich an den Bedürfnissen von allen zu orientieren.

 

Die UN-Kinderrechtskonvention schreiben die Einhaltung der Kinderrechte und die Ermöglichung von Partizipation Minderjähriger gesetzlich vor.

 

Es gilt, Wege zu finden, Kinder – unabhängig von Herkunft (z.B. Kinder mit Fluchterfahrung), Geschlecht, Abstammung, Staatsbürgerschaft, Sprache, Religion, Hautfarbe und Beeinträchtigung – aktiv und ko-konstruktiv an der Gestaltung der Bildungs- und Erziehungsprozesse im Alltag zu beteiligen.

Hierdurch werden ihr Selbstwertgefühl und ihre Selbstwirksamkeit nachhaltig gestärkt!

 

Im Modul „Kinder gestalten mit - Kinderrechte und Partizipation im Alltag“ findet die Auseinandersetzung u. a. mit diesen Fragen statt:

  • Wie können Fachkräfte, Lehrkräfte und Tagespflegepersonen sowie alle am Bildungsprozess Beteiligten Kinder darin begleiten, zu demokratiefähigen und demokratiefreudigen Persönlichkeiten heranzuwachsen?
  • Wie können durch die Vermittlung der Kinderrechte/die Kinderrechtsbildung die Basiskompetenzen der Kinder gestärkt werden?
  • Wie können sie Kinder sowohl bei der Mitgestaltung von Strukturen als auch im täglichen Miteinander angemessen beteiligen?
  • Wie kann die eigene Haltung in Bezug auf die Kinderrechte angemessen reflektiert und weiterentwickelt werden?

Die Teilnehmenden lernen die Grundlagen des Themas kennen und es gibt Gelegenheiten, die eigene Haltung zum Thema zu reflektieren, die bisherige Umsetzung der Kinderrechte im Allgemeinen sowie die Umsetzung von Partizipation im Speziellen  in den Blick zu nehmen.

 

Die Fortbildung umfasst mindestens 3 Tage. Es können jedoch bei Bedarf bis zu insgesamt 5 Tage gebucht werden. Die inhaltliche Ausgestaltung setzt an den jeweiligen Bedürfnissen der Bildungsorte an. Die Fortbildung ist im Tandem durchführbar oder als Team.

 

Auswahl an Themen für Ein - mehrtägige Veranstaltungen

  • Partizipation im Alltag
  • Zappelphillip, Zicke, Rabauke - Umgang mit herausforderndem Verhalten
  • Wut und Aggression von Kleinkindern
  • Beobachtung und Dokumentation
  • Das Freie Spiel - Bildungsprozesse von Kindern angemessen begleiten
  • Konzeptionswerkstatt
  • Mit Kindern in der Natur (Outdoorveranstaltung)
  • Das kompetente Kind - Wertschätzende Haltung nach Jesper Juul
  • Pikler-Pädagogik im alltäglichen Einsatz
  • Umgang mit der neue Elterngeneration
  • Qualitätsentwicklung - Instrumente, Rollenverstädnis, Außenwirkung

Bei Interesse mailen Sie mich gerne an, dann schicke ich Ihnen eine ausführliche Seminarbeschreibung.

 

Rückmeldungen

„ Gute und lebendige Moderation“ (Seminar Bindung)

 

„Schöne Mitte zum Verweilen“(Seminar Bindung)

 

„Gruppenarbeit sehr abwechslungsreich gestaltet“(Frühpäd. Seminar)

 

Es war sehr kurzweilig und gab genug Raum zum Austausch“(Kompetentes Kind)

 

„Die Fortbildung Inklusion war richtig toll, auch sehr gut gestaltet und hat mich lange beschäftigt.“

 

„Der Tagesablauf war der Gruppe angepasst und auf die Interessen und Bedürfnisse der TN ist eingegangen worden“ (Frühpäd. Seminar)

 

„Fachwissen wurde gut und verständlich vermittelt“(Frühpäd. Seminar)


„Ein klarer und strukturierter Tagesablauf“(Seminar Inklusion)

 

Ich habe mich in meiner Person bestätigt gefühlt.“(Seminar Inklusion)

 

„Mir hat gefallen, dass Sie so toll mit unserem Team belastende Themen besprochen und bearbeitet haben. Sie haben uns auf viele Aspekte aufmerksam gemacht.“(Arbeit in Kita)

 

 

„ Mir hat gefallen:

-    Dass auf Wünsche der anderen eingegangen wurde

-    Dass das Team schon mehr zueinander gefunden hat

-    Die Ideen für das miteinander

-    Dass sie bei und waren und uns unterstützt haben“ (Arbeit in Kita)

 

Liebe Frau Klein,

vielen Dank für Ihre Geduld und Zeit, die sie aufgebracht haben mit mir als Leitung und meinem Team. Es war schön, dass Sie da waren und unsere ausgewählten Themen mit uns erarbeitet haben.“(Arbeit in Kita)

 

"Hat mir total viel gebracht und mich echt inspiriert! Du machst das super und anschaulich und man traut sich dann auch Privates mal zu erzählen." (Kompetentes Kind)

 

„Jeder wurde mit seinen Gefühlen  und Ängsten ernst genommen"(Kita - Arbeit)

 

 

"Es hat mit super gefallen! Ich fand die Thematik sehr interessant und nehme viel mit! Für die berufliche Zunkunft, wie aber auch für die eigene Erziehung! Ich fand viele Themen auch gut zur Selbstreflexion, hat einen gezwungen viel über sich nachzudenken. Das war gut!" (Kompetentes Kind)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anna Klein